HAARP und LOFAR generieren Elfwellen (Skalarwellen)

Offiziell ist HAARP (englisch High Frequency Active Auroral Research Program) ist ein US-amerikanisches ziviles und militärisches Forschungsprogramm, bei dem Radiowellen zur Untersuchung der oberen Atmosphäre (insbesondere Ionosphäre) eingesetzt werden. Diese Strahlung wird aber zurück reflektiert in das Erdmagnetfeld und läuft dann über die Gitternetz der Erde - Pech für Betroffenen, der unter seinem Schlafzimmer oder unterm Haus Erdverwerfungen, Wasseradern und Einkopplungen von Gitternetzen hat.

Wir haben es hierbei mit einer sehr komplizierten Interaktion zwischen Elektrosmogbelastung (Skalarwellen) und geopathischen Störzonen wie Strahlungen des Erdmagnetfeldes, Verwerfungen, Wasserader zu tun - insbesondere letztendlich mit den Gitternetzen. 

Es geht hier um niederfrequente Frequenzen, die im gleichen Bereich senden wie das menschliche Gehirn. Im Fall der o.g. Interaktion kann es zu Beeinflussungen und ganz massiven Beeinträchtigungen der Gesundheit von Mensch und Tier kommen.

Ob ein Organismus mit solchen Frequenzen belastet ist, kann man heutzutage genauso wie E-Smog-Belastungen austesten mit den neuen bioenergetischen Verfahren u.a. mit der Radionik, aber auch mit der Kinesiologie. 

LOFAR ist die Weiterentwicklung von HAARP und das modernste, was wir an Forschung zur Zeit haben im Bereich Weltraumforschung. Es arbeitet mit Frequenzen von 20 bis 200 MHz mit Auflösungen von 11 "bis zu 0,3" - mehr als eine Größenordnung Verbesserung gegenüber früheren Einrichtungen. Das Projekt SETI erhofft sich dadurch weit verbesserte Ergebnisse. 

https://wissenschaft3000.wordpress.com/2013/04/03/lofar-haarp-griff-nach-den-sternen/

 

Link zu ELF-Wellen: Die schleichende Gefahr von elektromagnetischen Wellen:
https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/tag/elf-wellen/